Vodafone: Per Mobilfunk zuhause ins Internet

MobileMobilfunk

Mit dem Internet-Zugang über Mobilfunktechniken, insbesondere UMTS, will Vodafone den heimischen Festnetzanschluss überflüssig machen.

Unter dem Namen “Vodafone Zuhause” will Vodafone auf der Cebit einen Internet-Zugang per UMTS für den Einsatz in Privathaushalten und Home Offices vorstellen. Das Produkt wird bereits seit letztem Jahr getestet und soll im zweiten Quartal 2005 auf den Markt kommen.

Ähnlich dem O2-Angebot stellt eine Art Modem die Verbindung zum UMTS-Netz her und erlaubt einen Datendurchsatz bbis zu 384 KBit. Rechner und Notebook können per Kabel und WLAN angeschlossen werden.

Zudem soll “Vodafone Zuhause” auch Telefonate innerhalb eines festgelegten Heimbereiches erlauben. Faxgerät und Telefon können an die kleine Modembox angeschlossen werden.

Die genauen Konditionen will man zur Cebit vorstellen. Im Basispreis soll jedoch bereits ein Guthaben für Datentransfers und Gespräche enthalten sein. (dd)

Cebit 2005: Freigelände Stand G04

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen