Intel entwickelt Laser auf Siliziumbasis

ForschungInnovationKomponentenWorkspace

Der erste Dauerlicht-Laser aus Silizium-Kristallen verspricht neue Anwendungsfelder, macht aber konventionelle Laser nicht überflüssig.

Forscher am Intel Photonics Technology Laboratory haben einen Laser entwickelt, der erstmals Dauerlicht aus Siliziumkristallen abstrahlen kann. Das berichtet aktuell der News-Dienst Reuters.

Die Wellenlänge der Neuentwicklung liegt im unsichtbaren Infrarotbereich. Der Siliziumlaser könnte in einigen Jahren in der Chirurgie eingesetzt werden, ebenso wie in der Militärtechnik, wo ein starker Infrarotlaser etwa anfliegende Raketen stören könnte. Ein Einsatz in elektronischen Schaltkreisen ist nicht ausgeschlossen, verlangt aber noch sehr viel weitere Grundlagenforschung.

Bisherige Laser-Anwendungen wie in optischen Laufwerken sind davon nicht berührt, hier werden weiterhin konventionelle Dioden-Laser verbaut. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen