Kampf gegen Spam: enttäuschter Kunde verklagt Penispillenproduzent

SicherheitVirus

Falsche Versprechen vor dem Richter: die per Email angepriesenen Kräuterpillen bewirkten gar nichts.

Michael Coluzzi aus dem US-Bundesstaat New Jersey hat die Nase voll von leeren Versprechen: die Ein-Monats-Packung Alzare-Kräuterpillen für 59 US-Dollar und 95 Cent bewirkten bei ihm keineswegs die vom Hersteller versprochene Längenänderung seines besten Stücks um eindeutige 25 Prozent.

Mehr als 100.000 Männer hätten schon den entsprechenden Erfolg gehabt, bei anderem Ergebnis bekäme man das Geld zurück. Genau das will Herr Coluzzi, und nahm sich wegen ausbleibender Reaktion der Firma Alzare LLC in Florida einen Anwalt.

Zwei ähnliche Verfahren gegen Hersteller männlichkeitsfördernder Kräuterpillen und deren per Email verbreiteten Versprechen sind bereits anhängig. Der Ausgang könnte zumindest einen Teil der Spam-Flut zum versiegen bringen. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen