E-Commerce / Security
Spyware wird die Regeln für Werbung ändern

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement

Wegen der Kombination aus E-Business und Spyware erlebt die Marketing-Industrie gerade eine Revolution, meint Guy Kewney.

E-Commerce / Security

Spyware ist die Dunkle Seite des Internets, verbündet mit der Macht der Werbung. Geht man aber in die Vergangenheit zurück, und zwar lange vor die Tage von Star Wars, stößt man im Jahr 1902 auf die Canadian Wheat Flakes Company, die einen Wettbewerb veranstaltete. Den gewannen zwei Mädchen mit dem Jingle: “Sunny Jim springt hoch über den Zaun – er hat Force, um sich aufzubaun”. Damit haben sich unzählige Packungen von Marken-Frühstücksflocken verkaufen lassen und zwar über Jahrzehnte.

Samuel Pepys hätte das Konzept der “Marke” wahrscheinlich faszinierend gefunden. Ein guter Wein (hätte er gesagt) braucht kein Trara. Heute beherrscht der Marken-Manager den Handel. Und dennoch kann man erkennen, wie das Konzept der Marke als König unter Erosion leidet. Der Einzelhändler ist König.

Das Internet hat die großen Marken unterminiert, da es die Werbung verändert hat. Vor 30 Jahren war Werbung einfach. Das Ziel war es, möglichst viele Leute zu möglichst geringen Kosten zu erreichen.

Durch das Internet kann der Händler den Käufer direkt erreichen. Mit Hilfe von Spyware findet man heraus, wer welche Site besucht hat und was er zu kaufen beabsichtigt. Sales-Tracker und Kundenkarten erlauben es festzustellen, wer was gekauft hat. Und wir sind berechenbar: man kann Muster leicht erkennen.

Wenn also eine Familie Zuwachs bekommt, weiß man, was sie kaufen will, und bietet ihr genau das an. Kein Unsinn mehr über Kontaktpreise oder Page-Impressions oder GfK-Zahlen oder die Positionierung von Plakaten: Man redet direkt mit dem potentiellen Kunden.

Und in dieser Situation spielen Preis und Verfügbarkeit die zweite Geige gegenüber dem Vorteil, das Eisen zu schmieden, solange es heiß ist. Anders gesagt: Der Händler kann zu gleichen Bedingungen werben wie Großunternehmen, wenn Spyware-Besitzer direkten Zugang zu den Kunden ermöglichen.

Deshalb habe ich seit einiger Zeit schon gewarnt: Spyware wird nicht verschwinden. Spam wird aussterben, weil es nicht gut genug funktioniert. Spyware dagegen ist unsere Zukunft.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen