Sun nimmt Intel-Chips aus dem Programm

CloudKomponentenNetzwerkeServerWorkspace

Der kalifornische Serverhersteller konzentriert sich neben Eigenprodukten ganz auf Geräte mit AMD Opteron CPUs.

Sun Microsystems zieht Lehren aus den mageren Verkäufen von Low-End-Servern mit Intel Xeon Prozessoren. Die Produktlinien V60x und V65x werden eingestellt. Statt dessen konzentriert sich der Hersteller voll auf die Opteron Prozessoren aus dem Hause AMD.

Mit Erfolg: Sun mauserte sich zum erfolgreichsten Anbieter von AMD-bestückten Servern und liess in diesem Marktsegment HP und IBM hinter sich. Die “schweren Eisen” mit Sparc-Chip-Bestückung bleiben aber nach wie vor das Rückgrat der Sun-Produktpalette. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen