Netzwerkkameras mit VoIP

NetzwerkeVoIP

Eine neue Software macht die Mobitix-Kameras fit für VoIP. Sie setzen so Alarmmeldungen telefonisch ab und lassen sich per Telefon steuern.

Auf der
Cebit
zeigt
Mobotix
eine neue Software für seine Netzwerkkameras, die sich zu Überwachungszwecken oder als Webcam einsetzen lassen. Das Update rüstet die Geräte mit einem SIP-Client für VoIP aus, so dass Alarmmeldungen über IP-Telefonie abgesetzt werden können und sich die Kameras per Telefon fernsteuern lassen. Zudem ist eine Kommunikation mit Personen, die vor der Kamera stehen, möglich. Die Software soll im April auf den Markt kommen.

Darüber hinaus zeigt Mobotix auf der Cebit seine neue Kamerafamilie D10 Dual-Fixdome, deren Geräte mit zwei von einander unabhängigen Kameramodulen mit 1,3 Megapixeln bestückt sind. Zur weiteren Ausstattung gehören Mikrofon, Lautsprecher und Infrarot-Detektor. (dd)

Cebit 2005: Halle 15, Stand C33

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen