Freenet steigt ins Handy-Geschäft ein

MobileMobilfunkNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Künftig vertreibt Freenet auch Mobiltelefone, wofür man mit dem Mutterunternehmen Mobilcom kooperiert.

Unter der Marke
FreenetHandy
steigt der Provider Freenet jetzt auch ins Handy-Geschäft ein. Allerdings hält man keine eigene Infrastruktur bereit, sondern vermittelt die Kunden an die Freenet-Mutter
Mobilcom
. Rund 20 000 Verträge habe man so bereits abgeschlossen.

Wie die Nachrichtenagentur
DPA-AFX
berichtet, will man es bei der Konzentration auf Vertragskunden belassen. Ein Einstieg ins Prepaid-Geschäft ist nach Aussagen von Vorstandschef Eckard Spoerr nicht geplant. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen