Carly Fiorina tritt als HP-Chefin zurück

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereNetzwerke

Die resolute Chefin des großen IT-Konzerns legt ihre Ämter wegen “strategischer Differenzen” nieder. Fiorina war bereits in den vergangenen Wochen in die Schusslinie ihrer Co-Vorstände geraten.

Carly Fiorina ist als Chefin des Computerkonzerns
Hewlett Packard
zurückgetreten. Wie das Unternehme heute in Palo Alto, Kalifornien, bekannt gab, erfolgte der sofortige Rücktritt wegen “strategischen Differenzen”. Robert P. Wayman, HPs Finanzchef, übernimmt als Interims CEO die Konzernführung. Patricia C. Dunn, H-P Director seit 1998, wurde zur Vorsitzenden ohne administrative Befugnisse berufen, so das Unternehmen weiter.

“Während ich die Entscheidung des Bords bedauere und andere Ansichten dazu habe, wie man HPs Strategie umsetzt, respektiere ich ihre Entscheidung”, so Fiorina in einem offiziellen Statement des Unternehmens. “HP ist ein großartiges Unternehmen und ich wünsche allen Leuten bei HP viel Erfolg in der Zukunft”, sagte sie weiter.

Die Konzernführung habe unmittelbar mit der Suche nach einem neuen CEO begonnen. Wayman bleibe zugleich Finanzchef des Unternehmens. Im Januar war bekannt geworden (
wir berichteten
), dass Fiorina einen Teil ihrer Machtbefugnisse im Konzernvorstand abtreten musste. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen