Tool soll Datensammlung in Logfiles reduzieren

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Die Electronic Frontier Foundation hat ein Programm vorgestellt, das personenbezogene Daten in Logfiles aufspüren soll.

Die Online-Bürgerrechtler der Electronic Frontier Foundation (
EFF
) wollen Administratoren den Datenschutz erleichtern, indem sie mit einem
Logfinder
genannten Programm bei der Suche nach Dateien helfen, in denen personenbezogene Daten gespeichert sind. Dabei handelt es sich vor allem um Logfiles, die Aufschluss darüber geben, was Nutzer im Netzwerk und auf Servern zu bestimmten Zeiten getan haben. Nach Meinung der EFF werden die meisten dieser Daten zur Systemverwaltung nicht benötigt und sind daher nicht nur unnütz, sondern sogar ein Sicherheitsrisiko sollten sie in falsche Hände geraten. Zudem könnten Gerichte die Herausgabe der Daten anordnen, um sie in Verfahren zu verwenden. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen