Motorolas Smartphone mit UMTS kommt nach Deutschland

MobileSmartphone

Noch im Frühjahr soll es das Motorola A1000 bei Vodafone geben. Es verbindet Telefon mit PDA-Funktionen und schneller Kommunikation über UMTS.

Mit dem A1000 hat
Motorola
bereits vor geraumer Zeit ein UMTS-Smartphone vorgestellt, das nun auch auf den deutschen Markt kommen soll.
Vodafone
will das Gerät auf der
Cebit
zeigen und noch im Frühjahr zu einem bisher noch nicht genannten Preis verkaufen.

Von der Optik gleicht das Smartphone einem PDA, bringt es doch ein großes Display mit 208 x 320 Pixeln mit. Darüber lassen sich beispielsweise per UMTS heruntergeladene Videos ansehen oder mit der an Bord befindlichen 1,2-Megapixel-Digitalkamera aufgenommen Bilder anschauen. An Speicher stehen dem Anwender 24 MByte zur Verfügung, die sich jedoch mit Speicherkarten erweitern lassen.

Das A1000 telefoniert in allen drei GSM-Netzen und gelangt neben UMTS auch per GPRS ins Internet. Ein Mail-Client und Browser sind an Bord, ebenso Dokumentenbetrachter und Medienplayer (MP3, WMA, WMV, MPEG4).

Mit anderen Geräten kommuniziert das Smartphone per Bluetooth, kann aber auch mittels USB mit PC und Notebook verbunden werden. (dd)

Cebit 2005
Vodafone: Halle 1, Stand 4H4 und Freigelände Stand G04
Motorola: Halle 1, Stand E40/F40

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen