Microsoft kauft nächste Antiviren-Firma

SicherheitSicherheitsmanagement

Microsoft investiert weiter in den Kampf gegen Viren und Würmer und übernimmt den Virenschutz-Spezialisten Sybari.

Nach
Gecad
Mitte 2003 will
Microsoft
nun mit
Sybari
einen weiteren Anbieter von Antiviren-Software übernehmen. Details zu dem Geschäft wurden bisher allerdings noch nicht bekannt.

Sybari ist vor allem im Unternehmensbereich aktiv und hat über 10 000 Kunden. Microsoft treibt damit seine Sicherheitsbemühungen rund um Windows voran, wobei immer noch ein direkt ins Betriebssystem integrierter
Virenscanner
im Raum steht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen