Kostenlose Musikdownloads – MSN Music will Apple Marktanteile abringen

NetzwerkeWorkspaceZubehör

In einer Werbeaktion im Vorfeld der Grammy-Verleihung bietet MSN Music kostenlose Downloads von Musikdateien an. Ob die begrenzte Aktion Kunden vom Apple-Service iTunes “abfischen” kann, wird sich zeigen müssen.

Umsonst gibt es bei MSN Music nur etwas, wenn man US-Bürger ist und seine Kreditkartendaten preisgibt. Doch das ist kein gutes Timing für das Marketing: Erst diese Woche gab es bei Microsoft interne E-Mails zu Phishing bei MSN-Angeboten. Das ist Microsoft egal, denn die Phishing-Attacken hielt man gut im Verborgenen, und den Kampf gegen den
Apple-Dienst
muss man aus Prinzip antreten – auch, wenn Microsoft an Apple beteiligt ist und einen kleinen Anteil am iTunes-Erfolg mitverdient.

Also nun los mit dem Kampf gegen Apple: Microsofts gestern bekanntgegebener Faschings-Kreuzzug gegen den angebissenen Apfel kämpft mit süßen Verführungen: kostenlose Titel, die sich in der Grammy-Endausscheidung befinden. Von heute bis Samstag soll jeden Tag ein neuer Gratistitel bereitgestellt werden, den ein Team von Musikexperten bei MSN Music auswählt.

Microsofts Nachahmer-Service kommt bis dato nicht gut gegen Apples Marketing an. Und weil der Download der kostenlosen Titel nur funktioniert, wenn der US-Bürger (der Rest der Welt ist ausgeschlossen) seine Kreditkartendaten hergibt, wird es wohl dabei bleiben. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen