Österreich: Mobilkom wegen “UMTS plus”-Angebot verklagt

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Das Mobilfunkunternehmen vermarktet die Übertragungstechnik EDGE in der Alpenrepublik unter dem Namen “UMTS plus” und eckt damit wenig überraschend bei der Konkurrenz an.

Sowohl
T-Mobile Austria
als auch
Tele.ring
haben
Mobilkom Austria
wegen eines neuen Mobilfunkangebots verklagt. Dieses wird “UMTS plus” genannt, setzt jedoch auf die GSM-Weiterentwicklung EDGE (Enhanced Data rates for GSM Evolution), die geringere Datenraten als UMTS bietet. Durch die Bezeichnung des Angebots erwecke man jedoch den Eindruck einer überlegenen Technik beziehungsweise UMTS-Weiterentwicklung. Vor dem Handelsgericht Wien haben die beiden Konkurrenten deshalb Klage eingereicht und eine einstweilige Verfügung beantragt. Auch
One
und
Hutchinson
prüfen rechtliche Schritte. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen