Am Dienstag will Microsoft 13 Bugfixes bereitstellen

SicherheitSicherheitsmanagement

Für den 8. Februar hat Microsoft seinen Patch-Day mit 13 Bugfixes angekündigt. Auch angeblich behobene Löcher vom Vormonat werden noch einmal angepackt.

Am monatlichen Microsoft-Patch-Day sollen neun Windows-Patches kommen (darunter auch Beseitigungen von Lecks im Internet Explorer, der von Microsoft als Windows-Bestandteil gesehen wird). Auch der Bug im IE, der im Januar-Patch-Gewitter irgendwie verloren gegangen war (präparierte Webseiten konnten Programme in das System einschleusen) ist jetzt endlich beseitigt.

Weitere Lecks, die nun gestopft werden, finden sich im Media Player, in MS Office, Visual Studio, MSN Messenger, einigen Windows-Tools, im DotNet-Framework sowie in MS SharePoint.

Mehr in der
Microsoft-Ankündigung
– aber ausführliche infos will das unternehmen erst am Dienstag bereitstellen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen