Spam-Beseitigung verursacht Kosten in Milliardenhöhe

SicherheitVirus

Eine amerikanische Universität hat eine Studie vorgelegt, die versucht einzuschätzen, welche Kosten allein durch das Löschen von Spam entstehen. Allein in den USA soll danach ein Schaden von fast 22 Milliarden US-Dollar entstehen.

Die University of Maryland hat laut AP eine Befragung unter Internet-Usern durchgeführt, nach der mehr als drei Viertel der Teilnehmer täglich Spam erhielten.

Im Durchschnitt wurden 18,5 Nachrichten empfangen; für das Löschen der unerwünschten Post fielen täglich 2,8 Minuten an. Mit amerikanischen Durchschnittslöhnen multipliziert und auf die erwachsene Erwerbsbevölkerung hochgerechnet, beziffern die Forscher den Aufwand für die Spam-Beseitigung mit 21,6 Milliarden US-Dollar.

Gleichzeitig wurde aber auch festgestellt, dass es immer noch User gibt, die auf Spam hereinfallen: 14 Prozent der Befragten erklärten, dass sie die Mitteilungen tatsächlich gelesen hatten, und vier Prozent haben sogar eines der Produkte erworben, die in der Spam-Mail angepriesen wurde. (dj)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen