VoIP-Software Skype für Mac OS und Linux

NetzwerkeVoIP

Das Programm für Internet-Telefonie läuft nicht mehr nur unter Windows, sondern auch unter anderen Betriebssystemen.


Skype
hat die Versionen 1.0 seiner gleichnamigen VoIP-Software für
Linux
und
Mac OS X
zum Download bereitgestellt. Damit dürfte das Unternehmen seine Kundenbasis weiter ausbauen. Zurzeit nutzen rund 23 Millionen User das Programm für Telefonate über das Internet; täglich kommen 130 000 hinzu.

Am Funktionsumfang von Skype für Mac und Linux hat sich seit den Beta-Versionen nichts mehr geändert. Sie beherrschen Telefonate mit einzelnen Usern und Konferenzen mit bis zu fünf Personen. Dazu kommen unter anderen Instant-Messaging- und File-Transfer-Funktionen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen