Quam klagt auf UMTS-Mehrwertsteuererstattung

MobileMobilfunk

Wie jetzt bekannt wurde, hat auch der in Deutschland gescheiterte Mobilfunkanbieter Quam gegen den Bund geklagt und möchte die Umsatzsteuer für die erworbenen UMTS-Lizenzen erstattet haben.

Nach Informationen der
Wirtschaftswoche
hat nicht nur
Mobilcom
, sondern auch
Quam
noch kurz vor dem Jahreswechsel Klage gegen den Bund eingereicht, um zu klären, ob bei der Versteigerung der deutschen UMTS-Lizenzen im Sommer 2000 Umsatzsteuer angefallen ist und die Unternehmen Anspruch auf Rückerstattung haben. Quam rechnet mit einem Vorsteuerabzug von 1,2 Milliarden Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen