HP bietet Highend-Blade-Server mit Cisco-Technik an

CloudNetzwerkeServer

Cisco und Hewlett Packard arbeiten jetzt bei Blades zusammen. Erstes gemeinsames Produkt ist ein Ethernet-Blade-Switch mit 24 Ports.

Das erste
Blade-Produkt
aus der Zusammenarbeit von
Cisco
und HP – die ohne große Vorankündigung startete – ist fertig. Das Gerät, das HP an Großkunden verkauft, ist auf Technik von Ciscos 2970 Gigabit Ethernet Switch aufgebaut und passt in HPs Blade-Server-Chassis.

Bisher adressiert HP mit seinen Blade-Produkten der Reihe
ProCurve
vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Größere Kunden, etwa Rechenzentren, hatten ohnehin nach Cisco-Kompatibilität verlangt.

Cisco-Technik ist bereits in IBM-Blades enthalten. Als Big Blue vor einem halben Jahr sein Kooperationsergebnis veröffentlichte, hatte dies nur 16 Ports.

Große Unternehmen wie HP, IBM und Cisco beherrschen mittlerweile den Bade-Markt; Blade-Pionier
RLX stieg daher aus und bietet nur noch Blade-Server-Management-Software
an. (mk)

Weiterführende Infos:

Know-how zu Blade-Servern

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen