Google wird Domain-Registrar

E-CommerceIT-DienstleistungenIT-ProjekteMarketing

Dass Google nun auch Domain-Registrar ist, nährt Gerüchte, der Suchmaschinenanbieter werde sich künftig verstärkt dem Webhosting-Markt zuwenden.

Der Suchmaschinenbetreiber
Google
wurde bei der Organisation zur Verwaltung der Namensräume im Internet,
ICANN
, als Domain-Registrar gelistet. Das Unternehmen kann damit nun auch Adressen in den generischen Top-Level-Domains .com, .net, .org, .biz., info, .name und .pro vermarkten. Dies geht aus den Datenbanken der ICANN hervor.

Die Listung nährt Gerüchte, nach denen Google zukünftig verstärkt im Webhosting aktiv werden will. Auch ein massiver Ausbau des Weblog-Hostings wäre denkbar. Bisher bietet der Suchmaschinenbetreiber mit Blogger.com eine kostenlose Möglichkeit, eigene Weblogs zu erstellen. Nutzer könnten hier beispielsweise zum Umstieg auf einen kostenpflichtigen Premium-Account bewegt werden, wenn dieser eine eigene Domain enthält. Bisher sind die Weblogs lediglich über Subdomains von Blogger.com zu erreichen.

Beim Webhosting könnte Google nun außerdem im Vergleich zu anderen Hostern, die Domains lediglich als Reseller vertreiben, sehr günstige Preise bieten. 6,50 Dollar verlangen Registrare im Durchschnitt jährlich von Großabnehmern für eine Domain. Können die Hoster Domains selbst verwalten, sinken die Kosten beträchtlich. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen