W3C will Webservices beschleunigen

DeveloperIT-ProjekteNetzwerkeSoftware

Drei neue Spezifikationen sollen die Performance von Webservices bei der Übertragung großer Mengen Binärdaten verbessern.

Das World Wide Web Consortium
W3C
hat drei Spezifikationen als Empfehlung verabschiedet. Diese sollen den Austausch von Bildern und Medien-Dateien zwischen verschiedenen Applikationen beschleunigen.

Dabei werden Binärdaten Platz sparender in ein XML-Dokument verpackt (
XOP
, XML-binary Optimized Packaging) und in einem MIME-Umschlag getrennt von der SOAP-Nachricht übertragen. Die Übertragung erfolgt über
MTOM
(SOAP Message Transmission Optimization Mechanism). Mit
RRSHB
(Resource Representation SOAP Header Block) gibt es zudem die Möglichkeit, mittels URI auf eine gecachte Version der Daten zu verweisen, anstelle sie selbst mitzuschicken. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen