Yahoo versendet Treffer der Regionalsuche per SMS

E-CommerceMarketingNetzwerke

Restaurant-Adressen per Klick aufs Handy: Bisher bietet nur Yahoo USA diese Services, Deutschland wird vermutlich folgen. Auch Google nutzt SMS für seine Suchdienste.

Der Portalbetreiber Yahoo hat ein SMS-Gateway in seine Regionalsuchmaschine integriert. Nutzer können sich so beispielsweise Adressen von Restaurants in einem bestimmten Umkreis per Textnachricht auf das Handy schicken lassen. Wie der Anbieter gestern in Sunnyvale, Kalifornien, mitteilte, können Kunden aller größeren Mobilfunkanbieter in den USA den Service in Anspruch nehmen. Kosten fallen gegenüber Yahoo nicht an. Lediglich die Gebühr für den Empfang von SMS, wie er bei einigen US-Anbietern üblich ist, könnte zu Buche schlagen. Für den Versand brauchen registrierte Nutzer nur noch einen Link in den Trefferlisten anklicken. Auch Konkurrent Google nutzt seit einiger Zeit SMS-Dienste für seine Suchmaschine. “Google SMS” reagiert auf Kurznachrichten von Nutzern und sendet wahlweise Adressen, Produktpreise und Übersetzungen zurück. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen