SUSE meldet Lücken in mitgeliefertem Realplayer

BetriebssystemOpen SourceSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Das Mediaprogramm Realplayer für Linux, das der SuSE-Linux-Version beiliegt, hat Sicherheitslücken. Suse empfiehlt, den Player zu deinstallieren oder das Plugin zu deaktivieren.

SuSE meldet seinen Nutzern einen “hoch kritischen” Fehler, der beim Einsatz des mitgelieferten Realplayers in den Versionen 8.x und 9.x von SuSE Linux sowie dem SuSE Linux Desktop 1.x auftritt. Die Schwachstellen im Realplayer könnten das gesamte System kompromittieren, meldet der Hersteller.

SUSE bestätigte jetzt das Vorliegen einiger Schwachstellen in Realplayer, über die Angreifer das ganze System kompromittieren können. Die Fehler in der Linux-Version des Players sind zwar schon länger bekannt, doch erst kürzlich entschieden sich einige Anbieter von Linux-Distributionen, ihre Nutzer
vor derartigen Fehlern in Programmen von Drittanbietern zu warnen
– die Nutzer von Linux wähnten sich offenbar zu sehr in Sicherheit. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen