IBM: Einstiegsserver mit Power5-Technologie

CloudNetzwerkeServer

IBM hat einen neuen Linux-Server mit 64-Bit-Architektur vorgestellt, der als Alternative zu den Einstiegsservern von HP und Sun positioniert wird.

Der
IBM
eServer OpenPower 710 unterstützt Suse Linux Enterprise 9 und Red Hat Enterprise Linux AS3 und ist als Ein- oder Zwei-Wege-System erhältlich. In der kleinsten Ausführung, die ab 3450 Dollar zu haben ist, arbeiten ein Power5-Prozessor und 2 GByte RAM. Zwei SCSI-Festplatten speichern jeweils 73,4 GByte Daten.

Insgesamt lassen sich die Systeme mit bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher ausrüsten. IBMs Virtualisierungstechnik, mit der sich ein physikalisches System in mehrere virtuelle Systeme mit eigenen Ressourcen aufteilen lässt, ist ebenfalls gegen Aufpreis zu haben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen