Sony lizensiert Transmetas Stromspartechnik

KomponentenWorkspace

Nach Fujitsu und NEC wird nun auch Sony die Longrun2-Stromspartechnik für Prozessoren einsetzen.

Wie die beteiligten Firmen am gestrigen Monat bekannt gaben,. wird die Longrun2-Stromspartechnik aus der Transmeta-Entwicklung nun auch von Sony lizensiert. Damit dürfte der kommende Cell-Chip noch effektiver einzusetzen sein.

Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben, man erwartet allerdings ähnliche Konditionen wie in bisherigen Lizenz-Deals Transmetas, die der kleinen Firma im letzten Geschäftsquartal 3,7 Millionen US-Dollar einbrachten.

Transmeta hatte im Vorfeld schon davon gesprochen, die Herstellung von Prozessoren ganz aufgeben zu wollen und sich völlig auf das Chip-Design zu konzentrieren; ein Geschäftsprinzip, das z.B. bei der britischen Prozessorschmiede ARM gut funktioniert. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen