Das Geheimnis der verschwundenen Handys

MobileSicherheit

Eine neue Statistik zeigt, wieviele Mobiltelefone, Notebooks und PDAs in Taxis vergessen werden, die Zahlen sind
erschreckend.

Die britische Licensed Taxi Drivers Association
ermittelte in
Zusammenarbeit mit Pointsec, einer Firma für Backups von Mobildaten, erstmals ein genaues Bild vom erschreckenden Ausmass der Zahlen von Handys, PDAs und Laptops, die in metropolitanen Taxis einfach vergessen wurden.

So blieben in den letzten sechs Monaten allein in London nicht weniger als 63.000 Mobiltelefon herrenlos, das entspricht etwa drei Geräten pro Fahrzeug. Demgegenüber wurden rund 5000 Notebooks und 5800 PDAs ein Raub der Polstersitze.

Dabei stellten sich die Londoner als besonders vergesslich heraus, was Notebooks angeht: sie vergaßen mehr als doppelt so viele Klapprechner in lokalen Taxis als die Bewohner von Helsinki, Oslo, München, Paris, Stockholm, Kopenhagen, Chicago oder Sydney, wo ebenfalls Statistiken aufgestellt wurden. Dagegen spezialisieren sich Dänen anscheinend auf das Verlieren ihrer Telefone – etwa sieben mal soviele davon blieben in kopenhagener Taxis liegen als in deutschen, norwegischen oder schwedischen.

Dabei beschränkt sich die Vergesslichkeit weltstädtischer Taxinutzer nicht auf Mobilelektronik: Übrig blieben der aktuellen Statistik zufolge auch eine Harfe, ein Hund, ein Hamster und ein Baby. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen