Via Networks halbiert Preise: DSL-Flatrate für schnelle Anbindungen

Netzwerke

Eine “echte” Flatrate mit fester IP-Adresse und bundesweiter Anbindung ist bei Via Networks jetzt ab 14,90 Euro monatlich erhältlich.

Obwohl Marketingleute bei
Via Networks
schon von einem eigenen Netz sprechen, ist das neue DSL-Angebot noch auf Basis der T-DSL-Anschlüsse angelegt, die zusätzlich noch bei der Telekom bezahlt werden müssen. Trotzdem kann sich die Leistung für den neuen Preis durchaus sehen lassen: Bei einer Bandbreite von 1.024 Kilobit pro Sekunde inklusive fester IP-Adresse sind nur 14,90 Euro im Monat fällig, bei VIA DSL 2000 sind es 24,90 und bei VIA DSL 3000 34,90 Euro.

Die “Daueranbindung” mit fester IP-Adresse eignet sich insbesondere für kleine und mittelgroße Unternehmen, ist aber auch für Privatkunden geeignet. Diese bekommen zwar anderswo vergleichbare Angebote, doch die fixe IP-Adresse für professionelle Arbeit im Netzwerk kostet meistens extra. Zudem garantiert Via Networks hohe Verfügbarkeitsraten seiner Internetverbindungen. Laut Anbieter wird der Zugang innerhalb von 60 Minuten aktiviert – wenn denn der T-DSL-Zugang schon da ist.

Die günstigsten Tarife werden aber nur erreicht, wenn der Kunde für die DSL-Flatrate mit fester IP-Adresse ein halbes oder ganzes Jahr im Voraus bezahlt. Gesenkt wurden aber auch die Preise für die monatliche Zahlungsweise. Wer neu bei DSL einsteigt und auf die Einrichtung eines T-DSL-Anschlusses der Deutschen Telekom warten kann, erhält über Via Networks auch vergünstigte DSL-Geräte von AVM. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen