Online-Werbung legt weiter zu

MarketingWerbung

Der Online-Werbemarkt verzeichnet weiter hohe Zuwachsraten; 21 Prozent waren es im zweiten Halbjahr 2004, womit man alle klassischen Medien übertraf.

Laut Brutto-Werbestatistik von Nielsen Media Research konnte der Bereich Online-Werbung in der zweiten Jahreshälfte 2004 um 21 Prozent zulegen. Die klassischen Medien (TV, Radio, Zeitungen, Zeitschriften und Plakate) steigerten sich im gleichen Zeitraum lediglich um sechs Prozent. Allerdings machen die Online-Medien mit rund drei Prozent noch immer einen recht kleinen Teil auf dem Werbemarkt aus.

Insgesamt stiegen die Ausgaben für Online-Werbung 2004 nach Angaben des Online-Vermarkterkreises (OVK) des Bundesverband Digitale Wirtschaft (
BVDW
) auf mehr als 555 Millionen Euro. Den Schwerpunkt bilden die klassische Online-Werbung mit 385 Millionen Euro und die Suchwortvermarktung mit 110 Millionen Euro. Darüber hinaus, so schätzt man, werden rund 60 Millionen Euro von semiprofessionell vermarkteten Websites durch Affiliate- und Partnerprogramme umgesetzt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen