Google steigt in Internet-Telefonie ein

NetzwerkeVoIP

Die angemieteten Glasfaser-Kapazitäten und Stellenausschreibungen für Experten haben einen tieferen (wirtschaftlichen) Sinn…

Vor kurzem
berichteten wir
, dass Google ein eigenes Glasfasernetz errichten will. Jetzt ist auch klar, wofür: Das “Microsoft des Internets”, wie Brancheninsider das Unternehmen inzwischen nennen, will kostenlose Internet-Telefonie anbieten, mit dem eigenen Netz für Ausfallsicherheit sorgen, die Qualität stabil halten – und Geld mit Services verdienen.

Die britische Tageszeitung “
The Times
” recherchierte der Geschichte mit der Suche nach Netz-Experten hinterher und erfuhr die Hintergründe. Der Montagsaugabe der Zeitung zufolge sollen die gesuchten Experten aus den angemieteten brachliegenden Lichtwellenleiterkapazitäten die beste Qualität für VoIP herausholen.

Ein Mitarbeiter des Telekom-Consultants
Ovum
erklärte der Zeitung, dass man einen Google-Telefonservice durchaus mit Suchergebnissen verknüpfen könne. So sei es etwa denkbar, dass ein Mausklick auf die richtige Stelle der Trefferliste direkt den Anbieter anruft. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen