Amazon und Otto verlieren Nutzer im Online-Weihnachtsgeschäft

Netzwerke

Das Weihnachtsgeschäft im Internet lief dieses Jahr nicht so gut wie vorhergesagt. Die Anzahl der verzeichneten Käufer bei den großen Shops lag bis zu 11,4 Prozent unter Vorjahr.

Online-Kaufhäuser wie Amazon, Neckermann und Otto-Versand (mit Tochter
Discount24
) hatten im Weihnachtsgeschäft 2004 weniger Zulauf als vergangenes Jahr. Dies drücken die Zahlen aus, die die Marktforscher von
Nielsen/Netratings
erhoben haben.

Bei Amazon war die durchschnittliche Besucherzahl um 9,7 Prozent auf 8,4 Millionen monatlich im November und Dezember gefallen. Die Marktforscher zählten bei Otto sogar ein Minus von 11,4 Prozent auf 3,9 Milionen Nutzer.

Den britischen Kollegen ging es ähnlich – was IT-Week-Redakteur David Neal in einen
beißenden Kommentar
umwandelte. Mehr
hier
. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen