Carnivore hat seine Zähne verloren

Allgemein

Das berüchtigte Internet-Überwachungssystem des FBI wird derzeit ausser Dienst gestellt, kommerziell erhältliche Schnüffelvorrichtungen erledigen den selben Job billiger.

Als die Existenz einer Überwachungseinrichtung namens Carnivore
bekannt
wurde, gingen die Wogen der Erregung buchstäblich hoch. Mit Hilfe dieser Einrichtung war es dem FBI möglich, beliebige Internetkommunikation
aufzuzeichnen
.

Nun bringen ehemals geheime Dokumente, die auf öffentlichen Druck
herausgegeben
wurden, das Scheitern des Projekts an den Tag. Im Jahr 2002 wurde Carnivore demnach sechsmal, im darauffolgenden noch viermal eingesetzt. Im vergangenen Jahr kam die Überwachungsmaschine gar nicht mehr zum Einsatz, kommerziell verfügbare Alternativen wurden vorgezogen.

Jetzt wird die digitale Schnüffelnase abgeschaltet. Wie viele Steuermillionen das Projekt verschlungen hat, war bislang allerdings nicht zu erfahren. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen