Mobil-Wurm “Lasco-A” kann sich per Bluetooth und Replikation zugleich verbreiten

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Der erste Mobilwurm, der mehrere Verbreitungskanäle nutzt, ist im Umlauf. Der Schädling für Symbian-60-Mobiltelefone ist noch nicht weit verbreitet.

Viren-Autoren haben einen Wurm geschaffen, der sich auf Symbian-Handies – zumindest theoretisch – per Bluetooth und Selbstreplikation zugleich verbreiten kann. Damit ist “Lasco-A” der erste Wurm, der über die in der Windows-Umgebung mittlerweile übliche, gleichzeitige Verbreitungsfähigkeit auf verschiedenen Kanälen verfügt.

“Lasco A” greift Smartphones an, die mit dem Symbian 60-Betriebssystem arbeiten. Bislang ist der Virus aber noch nicht verbreitet; die Sicherheitsfirma F-Secure stuft das Risiko daher als “low” ein. Die meisten smartphone-Anwender verwenden ihr Gerät ohnehin nur zum Telefonieren.

Der Wurm hängt sich an SIS-Files und verbreitet sich damit etwa beim Austausch mobiler Games. Zudem sucht er nach ungeschützten Bluetooth-Geräten, um sich drahtlos zu verbreiten. (mk)
( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen