Hacker erreichte Zugriff auf T-Mobile-Server

Sicherheit

Über ein Jahr lang soll der findige Hacker auf den Servern von T-Mobile USA Daten gesaugt haben, berichtet SecurityFocus.

Laut dem Sicherheits-Informationsdienst
SecurityFocus
ist es einem Hacker gelungen, auf Server von T-Mobile zuzugreifen. Mindestens ein Jahr lang soll er E-Mails des US-amerikanischen Secret Service und Daten von T-Mobile-Kunden gelesen haben.

Weil der Hacker versucht hat, die erlangten Daten über Internet-Diskussionsforen zu verkaufen, kam der Hack erst heraus.

Daten von 16,3 Millionen T-Mobile-Kunden inklusive Passwörter, Geburtsdaten und Sozialversicherungsnummern, seien dem Hacker so zugänglich gewesen. Kevin Poulsen , der Autor des
Berichts
, beruft sich auf Ermittlungsunterlagen zu dem Fall. Darin heißt es auch, Kreditkarteninformationen seien dem Datendieb zum Glück nicht zugänglich gewesen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen