LaCie stellt RAID-System mit 2 Terabyte Speicherplatz vor

Data & StorageSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Das RAID-System besitzt vier Laufwerksschächte und wird per USB 2.0 oder Firewire angeschlossen.

Der Speicherhersteller
LaCie
hat sein neues RAID-Subsystem Biggest F800 vorgestellt, das eine höhere Datensicherheit bei bis zu 2 Terabyte Kapazität ermöglichen soll. Das Array mit 4 Laufwerksschächten unterstützt die RAID-Stufen 0, 0+1, 5 und RAID 5 mit Hot Spare Disk und ist in einem Aluminiumgehäuse mit FireWire 800- und USB 2.0-Schnittstellen für PCs und Macs untergebracht. Dies teilte der Hersteller gestern in Weil am Rhein mit.

In dem RAID-Gerät sind mehrere Festplatten gekoppelt. Bei einer Überhitzung oder beim Ausfall eines Laufwerks benachrichtigt das Biggest F800 den Administrator durch ein akustisches Warnsignal oder per E-Mail und leitet automatisch eine Wiederherstellung des fehlerhaften Laufwerks über RAID 5 ein.

Die Installation erfolgt ohne spezielle Treiber lediglich durch Anschluss an ein Plug-and-Play-fähiges Gerät. Die Einstellung der verschiedenen RAID-Ebenen erfolgt über die RAID-Controller. Das LaCie Biggest F800 ist ab März erhältlich. Die Preise liegen bei 1589 Euro für ein System mit 1 Terabyte Speicherplatz, 2 Terabyte sind für 3479 Euro zu haben. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen