eBay: Mann verkauft seine Stirn als Werbefläche

E-CommerceMarketing

Ein Student aus den USA ist auf die verrückte Idee gekommen, seine Stirn bei eBay zu versteigern – der Gewinner darf sie für 30 Tage als Werbefläche nutzen.

Der 20-jährige Andrew Fisher aus Omaha, Nebraska
versteigert
seit einigen Tagen seine Stirn bei
eBay
. Wer gewinnt, darf ein Logo seiner Wahl in Form eines temporären Tattoos auf dieser platzieren.

In einem
Interview mit BBC
rief der junge Mann Firmen zum Mitbieten auf, um so mit ihm zusammen Teil der Geschichte zu werden. Allerdings stellt er auch klar, dass er nicht alle Botschaften auf seiner Stirn dulden wird. So seien okkulte Symbole wie die teuflische Zahl 666 oder nicht-jugendfreie Werbung Tabu für ihn. Er akzeptiere alles was gesellschaftlich einigermaßen in Ordnung ist.

Bis die Presse auf die Auktion aufmerksam wurde, also am 7.01.05, beliefen sich die Gebote auf nicht mehr als 40 Dollar. Mit dem riesigen Anstieg des Interesses bis zum 10.01.05, also gestern, explodierten auch die Gebote. Momentan belaufen sich diese allen Ernstes auf 21.150 Dollar. Die Auktion läuft noch knapp 3 Tage. Der Gewinner kann sich neben der Werbung auf der Stirn von Fisher sicher sein, weltweit in der Presse zu erscheinen, und dementsprechend überbieten sich allem Anschein nach die Firmen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen