Telefonieren und Surfen ist 2004 billiger geworden

NetzwerkeTelekommunikation

Laut Statistischen Bundesamt sanken im vergangenen Jahr die Kosten für Telekommunikation und Internet. Allerdings, Anschluss- und Grundgebühren stiegen.

Telefonieren und Internet-Surfen sind 2004 weiter billiger geworden. Die Verbraucher hätten im Jahresschnitt 0,4 Prozent weniger gezahlt als 2003, meldet das
Statistische Bundesamt
. Dabei sanken die Kosten der Internet-Nutzung um 3,3 Prozent.

Fern-, Orts- und Auslandsgespräche sowie Verbindungen in Handynetze seien ebenfalls billiger geworden. Dagegen stiegen die Anschluss- und Grundgebühren deutlich – um immerhin sechs Prozent. Die Preise für das Mobiltelefonieren fielen im Jahr 2004 laut Bundesamt um 1,1 Prozent.

Im Dezember haben Privathaushalte für Telefon und Internet nach Angaben der Behörde 1,4 Prozent weniger gezahlt als im Vorjahresmonat. Während sich Surfen um 3,5 Prozent und Telefonieren im Festnetz um 1,1 Prozent verbilligten, stiegen die Anschluss- und Grundgebühren um 0,5 Prozent. Gespräche mit dem Handy waren demnach 1,8 Prozent günstiger als im Dezember 2003. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen