Neues von Tippscout.de
TIPPS & TOOLS

KomponentenWorkspaceZubehör

Windows-Fehlermeldungen abschalten, DNS-Server finden, Zip-Dateien schützen. Weitere Tippscout-Tipps gibt es zu den Themen Firefox, Win sp, Outlook Express & Linux.

Ebay, Windows XP, DNS-Server

Neues von Tippscout.de

Windows XP: Firewall-Warnungen abschalten

Im Windows Servicepack 2 ist die Firewall von Haus aus aktiv. Gelegentlich ist es aber nötig, sie herunterzufahren, etwa dann, wenn jemand die Firewall eines Routers ausprobieren möchte. Wird die Firewall deaktiviert, macht sie ständig auf die Sicherheitslücke aufmerksam. Das lässt sich unterbinden, indem man Start/Systemsteuerung/Sicherheitscenter aufruft. Dort Warnungseinstellungen des Sicherheitscenters ändern wählen und das Häkchen vor Firewall entfernen. Nach dem Klick auf OK ist sie abstellbar, ohne dass Warnmeldungen erscheinen. Aber Achtung: Nach den Tests die Firewall wieder einschalten!

Ebay
Kunden, die bei Ebay Waren ersteigern, können diese innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung zurückgeben. Das Produkt muss allerdings von einem gewerbli-chen Anbieter stammen.

Windows: Mit nslookup den DNS-Server herausfinden
Wer löst eigentlich die Web-Adressen auf? Das ist die Lösung: Auf Start/Ausführen klicken und cmd eingeben. Danach nur noch nslookup eintippen und es erscheint der für die DNS-Namensauflösung zuständige Server. Die Tastenkombination [Strg C] beendet das Programm.

Ürigens: Eine Vielzahl an weiteren Tipps finden Sie unter
www.tippscout.de
.


Linux:, Thunderbird & Qoulook

Neues von Tippscout.de

Linux: Fehlermeldungen unterdrücken
Wer ein Programm wie find in Linux ausführt und nicht als root angemeldet ist, bekommt Fehlermeldungen, sobald find ein Verzeichnis durchsuchen möchte, auf das der Benutzer keinen Zugriff hat. Das ist lästig. Deshalb an den Befehl einfach 2>/dev/null anhängen. Das sieht dann so aus:
find / -name *.conf 2> /dev/null.
Damit werden alle Fehlermeldungen in das Null-Device umgeleitet und verschwinden im digitalen Nirvana.

Thunderbird: E-Mail-Texte durchsuchen
Das E-Mail-Programm Thunderbird hat rechts oben im Fenster ein kleines Eingabefeld. Wer dort etwas eintippt, aktiviert einen Filter. Dieser Filter zeigt dann ausschließlich Mails an, in deren Adresse oder Betreff der gesuchte Begriff vorkommt. Das ist sehr praktisch, um beispielsweise alle eingegangenen Mails eines bestimmten Absenders anzeigen zu lassen. Doch das Feld kann noch mehr: Ein Klick auf die Lupe zeigt ein Menü. Wer daraus Nachrichtentext wählt und dann einen Begriff eingibt, kann alle Mails nach diesem Begriff durchsuchen lassen. Übrigens: Um den Filter wieder abzuschalten, einfach einmal links auf Posteingang klicken.


Outlook Express: Blindcopys versenden

Outlook Express kann eine E-Mail als Blindcopy versenden, also eine Kopie der Mail an eine dritte Person schicken, wovon der eigentliche Adressat nichts merkt. Um das für Blindcopy notwendige Eingabefeld Bcc: zu erhalten, eine neue Mail öffnen und Ansicht/Alle Kopfzeilen wählen.

Ürigens: Eine Vielzahl an weiteren Tipps finden Sie unter
www.tippscout.de
.


Windows Netzwerkeigenschaften

Neues von Tippscout.de

Windows:
Netzwerkeigenschaften schneller über eine Desktopverknüpfung öffnen
Um schnell die Netzwerkeigenschaften zu öffnen, folgende Vorgehensweise wählen: Auf Start /Ausführen klicken oder die Tastenkombination [Windows R] drücken. Danach das Kommando ncpa.cpl eintippen. Nach einem Druck auf die Return-Taste erscheinen die Eigenschaften. Noch schneller geht?s natürlich, wenn man eine Verknüpfung zu ncpa.cpl auf dem Desktop erzeugt und diese doppelt anklickt.

Windows XP: Versehentlich gelöschtes Symbol Desktop anzeigen wiederherstellen
Wer versehentlich das Symbol Desktop anzeigen aus der Schnellstartleiste gelöscht hat, kann es ganz einfach wiederherstellen. Dazu den Ordner C:/Dokumente und Einstellungen/UNAME/Anwendungsdaten/Microsoft/Internet Explorer/Quick Launch öffnen. Statt UNAME ist hierbei der jeweilige Benutzername einzutragen. In diesem Ordner anschließend eine Textdatei erzeugen. Die muss folgende Zeilen enthalten: [Shell] Command=2 IconFile=explorer.exe,3 [Taskbar] Command=ToggleDesktop Dann die Datei unter dem Namen Desktop anzeigen.scf speichern. Schon erscheint die Verknüpfung wieder in der Schnellstartleiste.

Ürigens: Eine Vielzahl an weiteren Tipps finden Sie unter
www.tippscout.de
.


Firefox & Windows

Neues von Tippscout.de

Schnellsperren:
Um schnell den Zugriff auf den Windows-XP-Rechner zu sperren, genügt es, die Tastenkombination [Windows L] zu drücken.

Firefox: Alle Surfspuren tilgen
Firefox speichert, wie andere Browser, Surfspuren: Cookies, Formulardaten, Kennwörter. Das ist bequem, aber gefährlich. Deshalb sollten diese Spuren beseitigt werden. Dazu das Menü Extras/Einstellungen/Datenschutz öffnen und darin auf Alles löschen klicken. Nach einer Bestätigung löscht Firefox alle Spuren.

Windows: ZIP-Dateien mit Kennwort schützen
Windows XP kann eine ZIP-Datei mit einem Kennwort schützen. Dazu doppelt auf das Archiv klicken, um es zu öffnen. Dann Datei/Ein Kennwort hinzufügen wählen und das Kennwort eingeben. Nach einem Klick auf OK schließt das Archiv wieder. Dann sind die enthaltenen Dateien nur noch nach der Eingabe des Kennworts zu öffnen.

Ürigens: Eine Vielzahl an weiteren Tipps finden Sie unter
www.tippscout.de
.


Win SCP & Registry Monitor

Neues von Tippscout.de

Win SCP: Den Upload absichtlich bremsen

Ein langsamer Upload? Wozu? Ganz einfach: Wer ein paar hundert MByte auf einen Server schiebt, bremst seinen Internet-Zugang gehörig aus. Der SCP-Client Win SCP hat ein gutes Mittel dagegen: Während des Uploads erscheint ein kleiner Schieberegler, mit dem es möglich ist, den Upload zu kontrollieren. Win SCP gibt es unter http://winscp.sourceforge.net/eng/.

Registry Monitor zeigt live, welche Programme Keys schreiben
Was ist eigentlich in der Registry los? Welches Programm schreibt Keys, liest Einträge oder ändert sie? Diese Frage beantwortet Registry Monitor von Sysinternals. Nach dem Start zeigt das Programm live alle Registry-Operationen. Um den Überblick zu behalten, besteht die Option, die Anzeige zu stoppen oder besonders praktisch mit einem Filter zu versehen. Sehr pfiffig: Ein Button namens Regedit jump öffnet den zuvor markierten Registry-Eintrag direkt im Registry-Editor. Zum Download gibt es das Programm unter
http://www.sysinternals.com/ntw2k/source/regmon.shtml
.

Ürigens: Eine Vielzahl an weiteren Tipps finden Sie unter
www.tippscout.de
.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen