Rotes Kreuz bringt Tsunami-Opfer per Website wieder zusammen

CloudDeveloperIT-ProjekteNetzwerkeServerSoftware

Am heutigen Mittwoch hat das Internationale Rote Kreuz eine Website eingerichtet, die es Überlebenden der Flutkatastrophe in Südostasien und deren Familien ermöglicht Kontakt miteinander aufzunehmen.

Mit der Website www.familylinks.icrc.org bietet das
Internationale Komitee des Roten Kreuz
(ICRC) Betroffenen der Naturkatastrophe, vor Sumatra, die Möglichkeit wieder zueinander zu finden. Gegenüber der Nachrichtenagentur
Reuters
berichtete ein Sprecher von bereits reger Aktivität und Registrierungen auf der Homepage.

Auf der Seite gibt es für jede der am schlimmsten getroffenen Regionen Sri Lanka, Indien, Inonesien und Thailand einen eigenen Bereich. Es sei nun extrem wichtig, dass Überlebende und ihre Familien in Kenntnis über den Service gesetzt werden, so der Sprecher des Roten Kreuzes.

Zurzeit scheinen die Server den Ansturm, ob von tatsächlich Hilfesuchenden oder Schaulustigen, recht schlecht zu verkraften. Sowohl die Hauptseite des Komitees als auch die Tsunami-Seite sind kaum zu erreichen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen