PeopleSoft-Chef Duffield tritt Rückzug an

DeveloperIT-ManagementIT-ProjekteSoftwareUnternehmen

Das Unternehmen PeopleSoft hat den Kampf verloren und Chef Duffield reagiert so auf den verlorenen Übernahmekampf.

PeopleSoft-Chef David A. Duffield ist gestern von seinem Posten zurückgetreten. Damit reagierte er auf die gelungene Übernahme seines Unternehmens durch
Oracle
. Dies teilte PeopleSoft gestern in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht SEC mit.

Nach 18 Monaten hatte der Konkurrent den Kampf mit einem Gebot von 10,3 Milliarden Dollar für sich entscheiden können. Duffield ist einer der Gründer PeopleSofts. Diese hatten sich bis zuletzt massiv gegen die Akquisition gewehrt, mussten sich jedoch letztlich dem Willen der Aktionäre beugen.

Duffield hatte das Unternehmen bereits von 1987 bis 1999 geleitet und hatte den Posten dann an Craig Conway weitergegeben. Als dieser im letzten Oktober vom Verwaltungsrat gefeuert wurde, trat Duffield erneut an. (hw)


www.de.internet.com
– testticker.de

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen