Digitale Hilfe für Flutopfer durch Rockballade “Tsunami”

WorkspaceZubehör

Die Heavy-Metal-Band Stygma IV komponierte im Jahr 2001 den Song “Tsunami”. Jetzt soll dieser Song den Flutopfern in Asien helfen.

Die Rockballade war für eine Veröffentlichung auf dem damals erscheinenden Album ?Phobia? geplant, fand aber am Ende doch nicht den Weg auf das fertige Album und verschwand in der Schublade. Als die ersten Bilder des Sumatra-Erdbebens über die Bildschirme flimmerten, war der Song auf einmal wieder präsent.

Die Band rief bei ihrer Plattenfirma an und erinnerte diese an ihren Song mit dem Thema Tsunamie. Der Song soll als Single verkauft werden und der Ertrag den Betroffenen gespendet werden.

Die Plattenfirma
s.a.d. music
von
Stygma IV
entscheidet sich dafür die Aktion zu unterstützen und bietet den Song über die eigene Downloadplattform für 2,00 Euro an.

?Wir waren völlig überrascht, wie treffend der Songtext die Situation der Flut in Asien beschreibt. Der Text ist ja bereits vor drei Jahren entstanden. Irgendwie sollte der Titel wohl damals nicht auf das Album, um heute vielleicht einen ganz anderen Nutzen zu entwickeln?, so ein Sprecher der Plattenfirma.

Das Musikstück liegt auf der Internetseite von s.a.d. music als nicht kopiergeschütztes MP3-File vor. Bezahlt werden kann bequem per Kreditkarte oder Lastschrift.

Der Ertrag der Aktion geht an die humanitäre Hilfsorganisation
?Ärzte ohne Grenzen?
. Die Aktion wird 14 Tage lang angeboten, danach wird Kassensturz gemacht. Die Ergebnisse werden auf der Webseite von s.a.d. music veröffentlicht. (hw)

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen