IBM: Server mit 32 Xeon-Prozessoren – Hinweise auf Opteron-Blade

CloudKomponentenServerWorkspace

Ein Vertreter von IBM berichtete am Dienstag über Pläne des Konzerns einen Server mit Unterstüzung für 32 Xeon-Prozessoren sowie Opteron-Blades anzubieten.

Der neue IBM-Server, der für das erste Halbjahr 2005 erwartet wird, soll mit bis zu 32
Intel
-Xeon-Prozessoren von Intel bestückt sein, die alle unter einem Betriebssystem laufen. Das Produkt ist ein Nachfolger von IBM’s eServer xSeries 445. Die Produktmanagerin der xSeries, Susan Whitney, sagte gegenüber amerikanischen Medien, man möchte Anfang des Jahres 2005 damit starten die neuen 32-Prozessor-Systemen mit 64-Bit-Xeon-Prozessoren zu vertreiben. Dabei ist die Aufstockung auf 32 Prozessoren, laut Whitney, keine technologische Revolution, da der Rahmen der xSeries aufgrund seines modularen Designs darauf ausgelegt sei. Man habe nur auf die 64-Bit-Prozessoren und auf 64-Bit-Betriebssysteme gewartet, da mit 32-Bit nicht ausreichend Nachfrage generiert worden wäre.

Im selben Interview deutete Whitney an, dass IBM auf dem Weg ist, Opteron-Prozessoren in seine Blade-Server einzubauen. Die Nachfrage nach dem Dual-Core-Prozessor von AMD ist jedenfalls da. Whitney bestätigte vermehrte Anfragen von Kunden bezüglich des Angebots eines Opteron-Blades. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen