Musiwave sichert sich Rechte aller Major Labels für Musikvertrieb im Handy-Netz

Big DataData & StorageMobileMobilfunkSmartphoneWorkspaceZubehör

Das französische Unternehmen Musiwave bietet Musik- und Download Liebhabern eine Datenbank mit 150.000 Songs in sieben europäischen Ländern.

Das Rennen um Nutzungslizenzen von Musik für den Vertrieb auf Handys konnte der französische Anbieter Musiwave für sich entscheiden. Das Unternehmen hat inzwischen Verträge mit allen vier Major Labels abgeschlossen.

Mobilfunknutzer in sieben europäischen Staaten sollen in Kürze Titel über die GPRS- und UMTS-Netze von Vodafone herunterladen können, teilte die Firma heute in Paris mit. Zu Beginn steht den Nutzern eine Auswahl von 150.000 Songs zur Verfügung, bis Juni will Musiwave die Datenbank auf 500.000 Tracks erweitern.

Ende 2005 sollen eine Million Files bereitstehen. Damit wird das Mobile-Angebot ebenso groß wie die Musikplattformen im herkömmlichen Internet-Geschäft. Erst kürzlich hatte der US-Anbieter Melodeo einen vergleichbaren Lizenzvertrag mit Warner Music unterzeichnet.

Das Unternehmen hat seinen Start in Spanien angekündigt, will jedoch bald auch in anderen europäischen Staaten und den USA Downloads offerieren. (hw)

www.de.internet.com (testticker.de)

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen