The Gimp 2.2 veröffentlicht

WorkspaceZubehör

Die Open-Source-Grafiksoftware bringt neue Plugins mit und soll mit verbesserten Dialogen und mehr Vorschaufunktionen die Arbeit erleichtern.

Rund neun Monate nach Gimp 2.0 folgt nun mit
Version 2.2
das nächste stable release der freien Bildbearbeitung. Dieses ist vollständig abwärtskompatibel und stattet das Programm mit einer Reihe neuer Funktionen aus. Insbesondere mit einer Vorschau für die Transformationstools und zahlreiche Plugins soll die Bedienung verbessert werden. Gleiches gilt für viele Dialoge, die man komplett überarbeitet hat, und die erweiterten Möglichkeiten Shortcuts zu definieren.

Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit zwischen Gimp und anderen Programmen komfortabler gestaltet werden, weshalb man die Funktionen für Drag-and-Drop und Cut-and-Paste optimiert hat. Und nicht zuletzt wurden Gimp einige neue Plugins spendiert. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen