Service Pack 2-Patch: Firewall gewährt Zugriff aus dem Internet

BetriebssystemCloudServerSicherheitWorkspace

Heimlich, still und leise hat Microsoft einen Patch zur Verfügung gestellt der ein kritisches Konfigurationsproblem an der mit Service Pack 2 installierten Firewall behebt.

Nutzer, die Service Pack 2 installiert haben, die integrierte Firewall laufen lassen und zudem Daten- oder Druckfreigaben erteilt haben, teilen diese eventuell mit dem gesamten Internet,
so berichtet Microsoft
.

Die Datei- und Druckerfreigabe verändert die Konfiguration der Firewall, um dem lokalen Netz Zugriff zu gewähren. Doch die Definition des lokalen Netzwerkes hängt direkt mit dem Internet-Provider zusammen, so dass laut Microsoft einige Fälle auftraten, in denen das Internet als das lokale Netzwerk angesehen wurde. Der leitende Produktmanager bei Microsoft, Gary Schare, sagte dazu, die Grundeinstellungen dieser Parameter seien bisher ein wenig zu weit gewesen. Auch wenn diese nun mit dem Patch enger gesetzt sind besteht die Gefahr weiterhin, so dass Gary Schare, Nutzern die sicher gehen wollen, rät, eine weitere Firewall vor den Rechner zu schalten.

Der Patch war nicht Teil der monatlichen Sicherheitsupdates, wurde aber über das automatische Update distribuiert. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen