DVD-Rekorder mit Festplatte bei Plus

KomponentenWorkspace

Ist die 40-GByte-Festplatte des 349 Euro teuren Gerätes gefüllt, lassen sich die Videos bequem auf DVD auslagern.

DVD-Rekorder haben den Nachteil, dass die Filme vor dem Aufzeichnen nicht angeschaut oder bearbeitet werden können. Der Nachteil von Festplatten-Rekordern ist, dass für das Brennen auf CDs oder DVDs erst ein externes Gerät angeschlossen werden muss. Optimal also, wenn beide Geräte in einem vereint sind, wie beim von Plus ab dem 20. Dezember für 349 Euro verkauften
Micromaxx-Rekorder
.

Dieser besitzt eine 40-GByte-Festplatte und eine Time-Shift-Funktion, mit der Zeit versetztes Anschauen von TV-Sendungen möglich ist. Sollen Filme auf DVD archiviert werden, steht eine Videobearbeitungsfunktion zur Verfügung ? als Speichermedien dienen DVD+R/RW. Darüber hinaus verrichtet das Laufwerk aber auch die Arbeit eines regulären DVD-Players und spielt auch Audio- und MP3-CDs ab sowie VCD und SVCD. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen