Sonic bringt spezielle Anwendungen für Dual Layer-DVD

Data & StorageStorage

Der DVD-Spezialist und Produzent zahlreicher Technologien und DVD-Programme will den kommenden Aufzeichnungsstandard für Dual Layer-DVD unterstützen.

Die ersten Laufwerke mit dem neuen Standard DVD-R DL sollen bereits Anfang des ersten Quartals 2005 ausgeliefert werden.
Sonic
will dazu zeitgleich die Anwendungen liefern. Mit Hilfe der Technik wird eine Video-Spieldauer von bis zu acht Stunden oder ein Datenvolumen von bis zu 8,5 GByte errreicht.

Unter der Double-Layer-Schreibtechnik liegt eine Formatierungstechnologie von Sonic: HyperMux. Diese Technik wird bereits von Hoolywood-Studios bei der Produktion der meisten professionellen Dual Layer-DVDs eingesetzt. Eine Anpassung von Hypermux auf das DVD-R DL-Aufzeichnungsformat erlaubt Anwendungen und Entwicklungspaketen, die technologischen Vorteile für den PC zu nutzen, die bislang nur den Filmstudios zur Verfügung standen. Die Vorteile betreffen etwa Titel-Layout, Pufferverwaltung, Steuerung von LBPs (Layer Break Points) und Frame-Auswahl.

Weil die Formatierungstechnologie HyperMux-DL den DVD-Datenstrom und die Pufferauslastung optimiert, wird auch die Wiedergabeleistung von DVD-Playern verbessert – und mit Sonics Software auch die Produktion professioneller Double-Layer-DVDs. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen