Hitachi und Mitsubishi senken Stromverbrauch von Handys um 90 Prozent

MobileSmartphone

Den beiden Unternehmen ist es nach eigenen Angaben gelungen, den Stromverbrauch von Handys drastisch zu senken.

Wie Hitachi und
Mitsubishi Electric
mitteilten, erlaubt ein neues Energie-Management Einsparungen von rund 90 Prozent gegenüber dem jetzigen Verbrauch. Die neue Technik soll ab 2007 für neue Mobiltelefone einsetzbar sein.

Dazu nutzen die Unternehmen besondere Eigenschaften von Halbleitermetallen aus. Dies erlaube es, die Nutzungsdauer von Akkus im Stand-by-Zustand zu verzehnfachen. Zudem führe die Technologie zu einer schnelleren Signal- und Datenübertragung.

Die Energieversorgung ist eines der größten Hindernisse bei der Entwicklung von Multimedia-Handys, deren Zusatzfunktionen auch mehr Strom verbrauchen als herkömmliche Geräte. Anders als Hitachi und Mitsubishi wollen andere Hersteller dieses Problem durch den Einsatz von Brennstoffzellen statt herkömmlicher Akkus lösen. (mk)
( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen