Suchprogramm: Google Desktop Search
Schnelle Suche auch lokal

Software

Google Desktop Search empfiehlt sich allen Nutzern des Internet Explorers, die schnell in eigenen Datenbeständen suchen wollen. Das englischsprachige Plug-in befindet sich offiziell noch im Beta-Stadium.

Testbericht

Suchprogramm: Google Desktop Search

Das englischsprachige Plug-in für den Internet Explorer legt sich als Icon in die Taskleiste und indiziert im Hintergrund die Dokumente der lokalen Festplatten. Offiziell noch im Beta-Stadium, beschränkt es sich dabei auf Textdateien und Microsoft-Office-Dateien sowie die Historie des Internet Explorer. Für die Zukunft sind weitere Formate geplant. Auch E-Mails in Outlook oder Outlook Express sowie Chat-Sitzungen mit dem AOL Instant Messenger kann das Tool in den Suchindex aufnehmen.

Die eigentliche Recherche erfolgt über eine lokale Suchseite im Browser, aber auch bei Suchanfragen über
www.google.de
steht am Anfang der Ergebnisliste ein Link auf die lokal gespeicherten Treffer. Teilen sich mehrere Benutzer einen PC, ist der Einsatz von Google Desktop Search hinsichtlich der Wahrung der Privatsphäre problematisch. Im Test tauchen gelesene Webmails oder Online-Banking-Sitzungen selbst nach vollständigem Leeren des Browser-Cache im Suchindex auf. Ebenso bekommen die Tester über den Google-Cache Einblick in eine zuvor mit Passwortschutz gespeicherte Word-Datei sogar noch nach deren kompletter Löschung. Bestimmte URLs und Verzeichnisse, aber auch bestimmte Inhalte wie Chats oder verschlüsselte Webseiten können daher von der Indizierung ausgeschlossen werden.

Abgesehen von den Einschränkungen hinsichtlich der indizierten Formate und der Privacy-Problematik empfiehlt sich Google Desktop Search allen Nutzern des Internet Explorer für eine schnelle Suche in eigenen Datenbeständen. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein installiertes Windows XP oder Windows 2000 ab Service Pack 3. Eine Version für den Mac ist in Vorbereitung.


Testergebnis

Suchprogramm: Google Desktop Search

Hersteller: Google
Produktname: Desktop Search

Internet:
Google Homepage

Preis: kostenlos (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– indiziert lokale Dokumente im Hintergrund
– Suche in Mails, Chats, Webseiten und Dateien
– Integration in die Google-Online-Suche

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 2000 ab SP 3/XP mit IE ab Version 5.0
Prozessor: Pentium III/500
Speicher: 128 MByte


Pro & Contra

+ schnelle Suche auch auf lokalem Rechner
– Dateisuche nur in Text- und MS-Office-Dateien

Erster Eindruck: befriedigend