Napster macht Musik für Handys

WorkspaceZubehör

Das Online-Musiktauschportal steigt nun auch in das Geschäft mit den Klingeltönen ein.

Roxio möchte den Umsatz von Napster verbessern und will daher ab sofort auch Klingeltöne für Mobiltelefone anbieten. Eine Kooperation mit dem Mobile-Content-Provider
Dwango Wireless
soll dabei helfen. Der Partner soll bei Aufbau und Vermarktung des Services “Napster Wireless” unterstützend tätig sein, teilte Napster gestern in Los Angeles mit.

Der Dienst soll im kommenden Jahr starten, über einen exakten Termin wurde aber noch nicht geredet. Vorerst ist der Dienst für Kunden aller nordamerikanischen Mobilfunkanbieter geplant. Wann der Service nach Europa kommt, steht noch nicht fest.

Weil die Vertriebsrechte für verschiedene Medien – auch Mobiltelefone – in den Deals des Portals mit den Musikkonzernen bereits enthalten sind, muss Napster keine zusätzlichen Verträge mehr abschließen und kann so alle vorhandenen MP3-Angebote an das Handy anpassen.

Auch die Musikdateien für das Mobiltelefon lassen sich über den Napster-Shop herunterladen. Anschließend müssen sie per USB-Kabel oder Bluetooth übertragen werden. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen