Arbeiten auf Zuruf durch Spracherkennung

Data & StorageDeveloperForschungInnovationIT-ProjekteSoftwareStorage

Die Forschung in der Spracherkennung macht Fortschritte. Dragon Naturally Speaking 8 macht die Tastatur überflüssig, denn die Sprache rückt bei der Bedienung technischer Geräte immer mehr in den Vordergrund.

Diese neue
Windows-Software
gibt es in verschiedenen Versionen: Standard, Preferred, Professionall und Legal. Alle vier versprechen jedoch eine Erkennungsgenauigkeit von 99 Prozent.

Wenn der Nutzer im Diktieren geübt ist und
Naturally Speaking
mit dem Vokabular vertraut ist, verspricht der Hersteller
Scansoft
eine nahezu fehlerfreie Spracherkennung.

Das Besondere ist zudem, dass das neue System nun auch mit der Wordperfect-Familie kompatibel ist. Die neue Version braucht allerdings einen leistungsstarken Rechner und die alte deutsche Rechtschreibung wird nicht mehr unterstützt.

In der Lieferung ist ein Kopfbügelmikrofon für die Soundkarte enthalten. Die Software muss über das Internet aktiviert werden. Die älteren Versionen können einfach überschrieben und die individuellen Einstellungen und Sprachdateien übernommen werden.

Alles was mit der Bedienung des Computers zu tun hat, kann von Dragon Naturally Speaking 8 ausgeführt werden. Wer Türen öffnen und schließen oder das Licht ein- und ausschalten möchte, muss noch ein wenig warten.

Autor: heike
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen