Zahl der Phishing-Mails explodiert

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Phishing-Mails haben sich nach Aussage des Sicherheitsanbieters MessageLabs in den vergangenen zwölf Monaten zur gefährlichsten Bedrohung im Internet entwickelt.

Laut Erhebungen des britischen Security-Providers
MessageLabs
ist die Zahl der betrügerischen Mails innerhalb eines Jahres regelrecht explodiert. Hatte das Unternehmen im September 2003 noch 279 Phishing-Mails abgefangen, so waren es ein Jahr später in nur einem Monat mehr als zwei Millionen. Insgesamt hat MessageLabs seit Jahresbeginn mehr als 18 Millionen betrügerische E-Mails registriert.

Einen ähnlichen Anstieg der Phishing-Mails hatte zuvor
bereits die Anti-Phishing Working Group vermeldet
.

“Phishing ist unter den Sicherheitsbedrohungen die wichtigste Entwicklung des Jahres”, erklärte Mark Sunner, CTO bei MessageLabs. In nur zwölf Monaten habe sich das Problem zu einer Bedrohung für fast jedes Unternehmen entwickelt, das E-Commerce betreibe, sagte Sunner. Auch das Spam- und Virenaufkommen sei im Jahresvergleich rapide angestiegen. Bei Viren lag die durchschnittliche Infektionsrate 2003 bei 1 : 33. In diesem Jahr war bereits jede 16. E-Mail virenverseucht.

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen